Zu den Reiseangeboten Kombireisen Dubai

Sri Lanka Rundreise

Sri Lanka, wegen der geographischen Form auch "Träne im Indischen Ozean" genannt, ist ein exotisches Juwel. Wegen ihrer landschaftlichen Schönheit und ihres kulturellen Reichtums stellt die Insel ein beliebtes Ziel für Reisen nach Asien dar. Der tropische Inselstaat, der früher Ceylon hieß, liegt östlich der Südspitze Indiens und hat 20,6 Millionen Einwohner. Unter den zahlreichen Ethnien Sri Lankas repräsentieren die Singhalesen mit knapp 75 Prozent die Mehrheit und die Tamilen die größte Minderheit. Rund 70 Prozent der Einwohner glauben an Buddha, aber auch der Hinduismus, der Islam und das Christentum sind als Religionen vertreten.

Durch ihre strategisch günstige Lage ist die Insel seit der Antike ein wichtiger Knotenpunkt für den Handel zwischen West- und Südostasien und war deswegen häufig ein begehrtes Ziel von Eroberungen. Bis zum 16. Jahrhundert beherrschte die Kolonialmacht Portugal die Insel größtenteils, anschließend kamen die Niederländer. Von 1815 bis zur Unabhängigkeit 1948 war die Insel Teil des Britischen Empires. 1972 wurde Ceylon eine Republik mit dem Namen Sri Lanka. Von 1983 bis 2009 herrschte ein Bürgerkrieg zwischen den seit 2000 Jahren auf der Insel lebenden Sri-Lanka-Tamilen und den Singhalesen. Streitpunkt war die von den radikalen Tamil Tigers geforderte Unabhängigkeit.Wolkenmädchen von Sigiriya auf Sri Lanka

Aufgrund von Bürgerkrieg und Tsunami, dem 2004 mehr als 45.000 Menschen zum Opfer fielen, blieben die Urlauber für Sri Lanka jahrelang aus. Nun wächst der Tourismus wieder kontinuierlich: 2011 kamen bereits mehr als 750.000 Reisende auf die Tropeninsel. Und die Ziele der Regierung sind ehrgeizig: Bis 2016 sollen 2,6 Millionen Touristen ihren Urlaub in Sri Lanka verbringen.

Der Kontrast zwischen dem Tiefland mit seiner tropischen Fauna und Flora und dem Hochland mit seinen Teeplantagen und den bis zu 2500 Meter hohen Bergen in Kombination mit dem kolonialen Erbe und den asiatischen Traditionen macht das Reisen durch Sri Lanka so abwechslungsreich.

Colombo die Hauptstadt von Sri Lanka

Beliebte Ziele einer Rundreise durch Sri Lanka oder Kombireisen mit Dubai sind: Die Hauptstadt Colombo die von den portugiesischen Kolonisatoren gegründete Stadt Galle im Südwesten der Insel und Nuwara Eliya im Hochland, wo die Briten ihre Sommerfrische verbrachten. Zwischen Fachwerkhäusern und grünem Rasen fühlten sich die Engländer dort an ihre Heimat erinnert. Im Horton-Plains-Nationalpark kann man im Bergnebelwald wandern, Rhododendren blühen sehen und sogar Hirschen begegnen. Bei der Fahrt durch die zahlreichen Teeplantagen im Hochland von Sri Lanka bietet sich die Besichtigung einer Teefabrik an. Ein Höhepunkt einer Rundreise Sri Lanka ist der Zahntempel in Kandy, ein buddhistisches Heiligtum, in dem ein Eckzahn Buddhas aufbewahrt wird.

Auch die Klosterstadt Anuradhapura aus dem ersten Jahrtausend vor Christus mit riesigen Stupas sollte auf keiner Reise zur Erkundung der tropischen Insel Sri Lanka fehlen. Rundreisen in Sri Lanka beinhalten üblicherweise auch die Felsenfestung Sigirya, wo man nach einem beschwerlichen Aufstieg die vor 1500 Jahren gemalten Wolkenmädchen bewundern und einen herrlichen Blick über die Landschaft genießen kann. Weitere Highlights sind die uralte Ruinenstadt Polonnaruwa und der Höhlentempel von Dambulla. Ebenfalls beliebt bei einer Rundreise Sri Lanka ist eine Elefantensafari in einem der zahlreichen Nationalparks. Wer keine der angebotenen Rundreisen machen möchte, kommt vielleicht wegen der kilometerlangen Sandstrände an der unberührten Ostküste oder verbringt seinen Urlaub zur Selbstfindung und Entspannung abseits vom Tourismus in einem Ayurveda-Resort. Kombinieren Sie Ihre Sri Lanka Rundreise mit Dubai in den Emiraten - Kultur und Shoppen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf